Als eines der dunkelsten und kältesten Ländern Europas beheimatet Finnland eine Vielzahl von Bands die eher depressive oder progressive Musikstile vertreten. „The Blaster Master“ wendet sich von dieser rauen Grundstimmung ab, streift sich knallrote Springerstiefel über, und läuft mit ausgebreiteten Armen enthusiastisch in die Gegenrichtung. Die 1995 in Oulu gegründete Gruppe mauserte sich relativ schnell zur bekanntesten Ska-Band Finnlands, und ihre heitere Musik genießt inzwischen auch international einen Willkommensstatus. Mit Beiträgen zu mehreren internationalen Ska-Kompilationen und diversen europäischen Tourneen konnte sich „The Blaster Master“ nicht nur eine Fangemeinde erarbeiten, sondern auch ein Füllhorn an Bühnenerfahrung.

Am 1. Dezember spielten „The Blaster Master“ im Parkclub Fürstenwalde zum Tanz auf, und vertrieben die hereinbrechende Winterkälte mit ihrer Finnischen Energie. Die nordischen Musiker setzen dabei nicht nur auf ihren gewohnten 2Tone-Stil, sondern mischen auch Elemente von Raggae und Dub in ihre teils politischen, teils einfach nur verrückt-fröhlichen Lieder.